Am Sonntag, den 26.03.2017, fand auf dem Sportplatz in Niederalben die alljährliche Jagdhundevorstellung und Präsentation der Jagdsignale statt. Bei herrlichem Wetter hatte eine Vielzahl von Besuchern den Weg nach Niederalben gefunden. Obgleich diese Veranstaltung ursprünglich in der Hauptsache als Teil der Jagdscheinanwärter-ausbildung gedacht war, stößt sie in jedem Jahr auch bei vielen Nichtjägern, Natur- und Hundefreunden auf großes Interesse. Wie immer, leistete Hornmeister Werner Bürthel  mit diesmal 17 (!) Jagdhornbläsern einen wertvollen Beitrag zur Ausbildung  - die von Roland Benner für die anwesenden Anwärter erklärten Jagdsignale wurden perfekt vorgetragen. Hundeobmann Karl Denzer freute sich über 44 Jagdhunde mit ihren Führern, die in den Gruppen Vorstehhunde, Schweißhunde, Stöberhunde, Apportierhunde, Teckel und Terrier vorgestellt und erklärt wurden.

Neben den diesjährigen Jagdscheinanwärtern und ihren Ausbildern waren fast die gesamte Vorstandschaft der Kreisgruppe Kusel , der Kreisjagdmeister und der Vertreter der unteren Jagdbehörde, Herr Peter Heyd, anwesend. Der Dank der Veranstalter galt den zahlreichen Helfern, aber insbesondere auch dem SV Niederalben für die kostenlose Überlassung der Sportanlage seit bereits mehr als 20 Jahren.